Freizeit - Reisen.de - das Freizeitmagazin im Internet
Diese Domain steht zum Verkauf
Sollten Sie Interesse haben, dann kontaktieren Sie uns bitte
Bad Sachsa
Tourist-Information
37441 Bad Sachsa Am Kurpark 6
Telefon: +49 5523 - 47499 0
Telefax: +49 5523 - 47499 99
info@bad-sachsa-urlaub.de
Stadtwappen
Bad Sachsa ist eine Kleinstadt in Niedersachsen am Südrand des Harz im Landkreis Osterode am Harz, etwa 50 km östlich von Göttingen. Die Einwohnerzahl beträgt rund 8.200.
Bad Sachsa ist ein staatlich anerkannter heilklimatischer Kurort. Er wird von der Uffe durchflossen; in der Nähe des Ortskerns liegt der künstlich angelegte Schmelzteich. Die höchste Erhebung im näheren Umfeld ist der Ravensberg mit 660 m über N.N. etwa 5,5 km nordwestlich des Stadtzentrums.
Bad Sachsa hat Anbindung an die B 243. Außerdem verfügt Bad Sachsa über Anbindung an mehrere Kreis- und Landstraßen.

D a s P ä d a g o g i u m:
Internatsgymnasium Pädagogium und Schülerdenkmal "Frechdachs" davor
Die Uffe in Bad SachsaDas im Ostertal in der Nähe des Kurparks gelegene Internatsgymnasium Pädagogium Bad Sachsa (auch "Päda" genannt) bezeichnet sich als älteste Schule in freier Trägerschaft in Norddeutschland.

R a v e n s b e r g:
Der 660 m über N.N. hohe Ravensberg ist der Hausberg von Bad Sachsa. Der Ravensberg ist der einzige mit dem PKW befahrbare Berg des Westharzes. Markierte Wanderwege und Mountainbike-Touren mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad beginnen hier. Wintersportler können ein Skigebiet mit mehreren Liften, zwei Rodelbahnen und die Anbindung an das Südharzer Loipennetz nutzen. Auch eine Flutlichtanlage ist vorhanden. Der Berggipfel bietet einen Rundumblick, bei dem das Kyffhäuser, das Weserbergland sowie verschiedene Harzberge, darunter der Brocken, zu sehen sind.

G r e n z l a n d m u s e u m:
Grenzlandmuseum Tettenborn Im Ortsteil Tettenborn besteht im Dorfgemeinschaftshaus seit 1992 ein Grenzlandmuseum. Es liegt nur wenige hundert Meter von der ehemaligen innerdeutschen Grenze entfernt. Es zeigt die Entwicklung der Sperranlagen der DDR im Südharz von 1945-1990.

C a m p i n g p l a t z:
Im Borntal befindet sich ein im Jahr 2001 eröffneter Campingplatz.

------------------------------------------------------------------

Werden Sie Hobbyjournalist !

Haben Sie Lust, uns mit Bildern, Sehenswürdigkeiten,
interassanten Touren oder sonstigen Beiträgen bei
der Gestaltung dieser, oder einer anderen Seite
zu helfen. Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Ihr Team von
www.freizeit-reisen.de
Schreiben Sie uns.

------------------------------------------------------------------
© Bilder:Nachweis ist über die verlinkte Wikipedia-Seite zu finden, wenn nicht anderweitig angegeben.
© Auszug aus  

 

 

 
0