Freizeit - Reisen.de - das Freizeitmagazin im Internet
Diese Domain steht zum Verkauf
Sollten Sie Interesse haben, dann kontaktieren Sie uns bitte
Bad Wildungen
Kur- und Tourist Information
Staatsbad Bad Wildungen
Fon: 05621 - 96567-41
Stadtwappen
Bad Wildungen liegt an den Ausläufern des Kellerwalds im so genannten Ferienland Waldeck (Waldecker Land). Die Stadt, die sich östlich des Hombergs ausbreitet, wird von der Wilde durchflossen, welche beim Ortsteil Wega in die Eder mündet. Die Stadtteile Wega und Mandern liegen an der Eder. Dieser Fluss bildet den Edersee, einen Stausee, der sich etwa 10 km (Luftlinie) nordwestlich der Kernstadt von Bad Wildungen befindet. Die südwestlichen Stadtteile Hundsdorf, Armsfeld und Bergfreiheit werden von der Urff durchflossen.
Wildungen ist ein Heilbad mit eisen-, magnesium- und kohlensäurehaltigen Quellen. Es ist die Region Deutschlands mit den meisten Heilquellen auf einem eng Gebiet. Dennoch unterscheiden sich die Heilwässer in ihrer Zusammensetzung und somit Wirkweise.

Die Helenen-, Georg-Viktor-, Reinhards- sowie Naturquelle sind die bekanntesten Bad Wildunger Heilquellen und werden heute in Flaschen abgefüllt und versandt.

An die Stelle klassischen Trinkkur trat die medizinische Rehabilitation. Es bestehen etwa 20 Kliniken, die die Krankheitsbilder der Orthopädie, der Psychosomatik, der Inneren Medizin und Rheumatologie, der Neurologie, der Onkologie und der Urologie behandeln sowie Altenheime, Altenwohnheime, Altenpflegeheime. Die Bereiche Fitness, Wellness und Beauty gewinnen zunehmend an Bedeutung.


Die nächsten größeren Städte sind Kassel (ca. 45 km; Nordosten), Marburg (ca. 60 km; Südwesten) und Korbach (ca. 28 km; Nordwesten).


Museen:
Informationen über die Region bieten das Quellenmuseum, das Stadtmuseum und das Museum für Militär und Jagdgeschichte der Staatlichen Museen Kassel im barocken Schloss Friedrichstein. In Bergfreiheit besteht ein Museum im ehemaligen Bergamt, sowie das Besucherbergwerk Bertsch und das „Schneewittchenhaus“ in der Ortsmitte.

Das „Lebendige Museum“ im Stadtteil Odershausen bietet Ausstellungen und Aktionstage zur Landwirtschaft in alter Zeit. Das Lapidarium ist eine Gesteins-Ausstellung im Kellergewölbe von Schloss Friedrichstein.


Theater:
Theatervorstellungen der Reihe „Star-Theater“ und Weihnachtsmärchen werden im Kurhaus Bad Wildungen aufgeführt.


Musik:
Es finden Kammerkonzerte auf Schloss Friedrichstein, Kirchenkonzerte der Bad Wildunger Kirchengemeinden und Chorkonzerte der Wildunger Musik-Werkstatt statt. Außerdem finden Klassik-, Jazz-, Samba- und Folkkonzerte bzw. Festivals im Kurhaus, im Stadtgebiet und im Schloss statt. Schloss Friedrichstein ist auch Schauplatz des Internationalen Festivals für Folk- und Weltmusik „Folk im Schloss“ (Ende Juli) sowie der Kult-Veranstaltung „Rock im Schloss“ (Mitte August). Anfang September findet auf der Promenade der Brunnenallee das traditionelle „Fest der Begegnung“ statt, alle zwei Jahre beim „Samba-Festival“, einem der größten Events dieser Art in Deutschland. Kur- und Abendkonzerte sowie Volksmusikveranstaltungen finden in den beiden Wandelhallen statt.


Weitere Veranstaltungen:
Im Jahre 2006 fand in Bad Wildungen die 3. Hessische Landesgartenschau statt. Das ca. 18 ha große gestaltete, stadtnahe Gelände mit dem Aqua Choros, Sonnentreppe, Auenpark an der Königsquelle, Goldene Gärten, Sport- und Spielaue im Bornebach ist seit 2007 als „Hessens schönster Garten“ zugänglich.

Wöchentlich ist in Bad Wildungen Landmarkt. Regelmäßig im Juni findet ein Jazz-Festival, Mitte Juli der Kram- und Viehmarkt sowie im Dezember der Weihnachtsmarkt statt. Anfang September wird das „Fest der Begegnung“ veranstaltet, das abwechselnd den Höhepunkt vom Samba-Festival (2007 und 2009) oder dem großen Blumenkorso (2006 und 2008) darstellt. Seit 2004 finden in Bad Wildungen im Frühjahr die Deutschen Jugendmeisterschaften im Billard in allen Spielarten statt und im Herbst die Deutsche Meisterschaft der Erwachsenen in ebenfalls allen Spielarten.


Bauwerke:
Oberhalb von Bad Wildungen befindet sich das Barockschloss Friedrichstein, das 1660 von Graf Josias II. geplant und zwischen 1707 und 1714 von Fürst Friedrich Anton Ulrich zu Waldeck fertig gestellt wurde.

Im Zentrum der Altstadt steht die evangelische Stadtkirche, eine spätgotische Hallenkirche aus dem 14. Jahrhundert. In ihr befindet sich ein Flügelaltar von Conrad von Soest. Darauf, als kleine Besonderheit, die älteste Darstellung einer Brille nördlich der Alpen. Im Stadtzentrum und entlang der Brunnenallee gibt es zahlreiche Villen aus der Gründerzeit. Im Fürstenhof, um 1910 als Luxushotel erbaut, einem imposanten schlossartigen Bau im Jugendstil, ist heute eine Klinik der Asklepios-Gruppe untergebracht.

Der Wildunger Altar ist ein 1403 oder 1404 entstandener Flügelaltar von Conrad von Soest (um 1370-1422) für die Pfarrkirche von Wildungen.

Größter Kurpark Europas:
Ende der 1990er Jahre wurde der Kurpark der Stadt Bad Wildungen nach Westen hin durch eine naturnahe „grüne Brücke“ mit dem benachbarten Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark verbunden, der nun mit einer Fläche von 50 Hektar als der größte Kurpark Europas angesehen werden kann. Darin sind neben Wanderwegen sowie Joggingstrecken auch Terrain-Kur-Wege für Herz- und Kreislaufpatienten beschildert.

Skulpturenweg Bad Wildungen:
Unter dem Thema „Paradiesische Begleiter“ entstand während der Landesgartenschau ein Skulpturenweg. Für den nahe der Schlossquelle beginnenden Schlossbergweg, der zur Schlossanlage Friedrichstein führt, entstanden neun Kunstwerke. Die Künstler wurden über einen hessenweit offen ausgelobten Wettbewerb von einer Jury ausgewählt. Als Material fand bis auf eine Ausnahme primär Holz Verwendung. Initiiert wurde das Projekt vom Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler, Landesverband Hessen e.V., der ebenfalls für die komplette Organisation verantwortlich war.

Hutewald Halloh Acker- und Waldlandschaft bei Bad Wildungen Das Helenental und der Sondergraben stehen seit 1986 unter Naturschutz. In den Ausläufern des Helenentals befinden sich auch die sehenswerten Wasserfälle von Odershausen. Des Weiteren findet man bei Odershausen im Wald, nahe der Jägersburg, noch drei alte Süntel-Buchen. Zu den Bilsteinklippen bei Reitzenhagen führt ein Aufstieg.

Wildungens Hausberg, der 518 m ü. NN hohe Homberg, bietet einen Rundumblick. „Das Paradies“ bei Albertshausen ist ein Wald in Richtung Gellershausen und Kleinern. Der 156 km lange Kellerwaldsteig, als einer der drei schönsten Wanderwege Deutschlands prämiert, führt durch das Stadtgebiet.
© Bilder:Nachweis ist über die verlinkte Wikipedia-Seite zu finden, wenn nicht anderweitig angegeben.
© Auszug aus  
 
 WebCam Bad Wildungen

 

 

 
0
















Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!