Freizeit - Reisen.de - das Freizeitmagazin im Internet
Diese Domain steht zum Verkauf
Sollten Sie Interesse haben, dann kontaktieren Sie uns bitte
Bad Karlshafen
Tourist-Information Hafenplatz 8
34385 Bad Karlshafen
Telefon: 0 56 72 99 99 - 22
Als Kurstadt bietet Bad Karlshafen ein modernes Kurzentrum mit Gradierwerk, und einem neuen Thermalbad.
Bad Karlshafen ist eine beliebte Anlaufstelle für Wasserwanderer auf der Weser.
Es gibt einen Campingplatz und einen Minigolfplatz, beides in der Nähe der Weser und vieles mehr.

In der Kur- und Badestadt Bad Karlshafen, die sich auf 14,85 km² Fläche erstreckt, leben ca. 4.000 Einwohner. Zur Stadt gehört neben dem namengebenden Ort noch der südliche Stadtteil Helmarshausen. Bad Karlshafen liegt an der Nordgrenze von Nordhessen nahe dem nordwestlich der Stadt gelegenen Hannoverschen Klippen. im Dreiländereck Hessen−-Niedersachsen−-Nordrhein-Westfalen zwischen dem Solling im Norden und dem Reinhardswald im Süden. Es breitet sich unmittelbar an der Mündung der von Süden kommenden Diemel in die von Osten heran fließende Weser aus.
Sehenswürdigkeiten: Die barocke Stadtanlage mit symmetrisch angelegten Straßenzügen ist in weiten Teilen eindrucksvoll erhalten. Als Hauptbau macht sich, direkt am Hafenbecken gelegen, das ehemalige Packhaus (heute Rathaus) mit mächtigem Walmdach und zentralem Dachreiter bemerkbar; es wurde 1715–1718 erbaut und diente zugleich dem Landgrafen bei Besuchen als repräsentative Unterkunft. Hier begann der einstmals bis Marburg geplante aber nur bis kurz vor Hümme gebaute Landgraf-Carl-Kanal, von dem noch einige Relikte zu finden sind.

Eine ehemalige Zigarrenfabrik in der Altstadt beherbergt das Deutsche Hugenotten-Museum. Es wurde 1989 gegründet und befasst sich mit der Geschichte der Hugenotten in Frankreich und Deutschland. Die ersten Einwohner von Bad Karlshafen waren Hugenotten, die wegen ihres Glaubens aus Frankreich vertrieben worden waren.

Westlich über Bad Karlshafen erhebt sich auf dem Berg „Kaiserstein“ (205,5 m ü. NN) das Denkmal Hugenottenturm, der als bekanntes Wanderziel genutzt wird und von dem man eine gute Aussicht auf die Stadt hat.

Unweit weserabwärts und damit westlich der Stadt ragen am rechten Stromufer die Hannoverschen Klippen aus bewaldeten Hängen auf, eine Gruppe von sieben bis zu 75 m hohen Buntsandsteinsäulen. Auf einer von ihnen befindet sich eine Aussichtskanzel
© Bilder:Nachweis ist über die verlinkte Wikipedia-Seite zu finden, wenn nicht anderweitig angegeben.
© Auszug aus  

 

 

 
0
















Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!